• Schauspieler

  • Liedermacher

  • Regisseur

   

 

Liebe Freunde,

Hier mein Brief mit Neuigkeiten, Tipps, Sinn und Unsinn für den Monat November:

 


 Zeitlieder-Konzerte des Monats:

Lieder zur Förderung der emotionalen Intelligenz

Ich habe im Oktober viel Zeit in Wien verbracht, um mit Ossy und Bojana zu proben. Ihr dürft Euch unsere Novemberkonzerte nicht entgehen lassen! Bojanas Akkordeon klingt temperamentvoll und schicksalsschwer wie der serbische Balkan und Ossys Gitarre elegant und majestätisch wie die Südtiroler Dolomiten.

Alle Termine und Spielorte findet Ihr hier.

 für Mittwoch 21.11. 
19:30 Salzburg OFF-Theater 
hier reservieren

für Donnerstag 22.11.
20:00 Passau Scharfrichterhaus
hier reservieren

 für Freitag 23.11.
20:00 Meerbusch Forum im Wasserturm
zusammen mit Sven Bensmann
hier reservieren

 für Samstag 24.11.
20:00 Immenstadt Museum Hofmühle
hier reservieren

 

 


Buch des Monats

Wie Ihr wißt, habe ich ab und zu die Freude, mit Harald Martenstein aufzutreten. Bald wird es wieder soweit sein und ich schreib Euch die Termine. Nun aber hat Harald ein neues Buch herausgebracht in dem er, wie übrigens bei unseren Auftritten auch, seine besten Kolumnentexte präsentiert. Es trägt den schönen Titel „Jeder lügt so gut er kann“. 
Seht hier, was er selbst dazu sagt.

 

 


Zitat des Monats

"Wenn man sich erinnert, dass das »Dritte Reich« kein blasses Mahnwachen-Fantasiegespinst ist, sondern dass sich vor kurzer Zeit erst von diesem unserem Land aus die allerrealsten Flüchtlingsströme über Europa ergossen haben, Ströme von Verzweifelten, Entwurzelten und Entrechteten, die man von hier vertrieben hatte und die dann keiner draußen aufnehmen wollte, dann beurteilt man vielleicht auch einen jungen Kanzler anders, dessen größter Stolz darin liegt, dass er im Bündnis mit dem Möchtegern-Diktator Ungarns imstande war, verzweifelte Menschen ohne Heimat, Pass und Rechte, die mit Mühe das nackte Leben retten konnten, von unserem reichen Europa fernzuhalten."

Daniel Kehlmann

 

 


Petition des Monats

 Und während uns unser kurzer Kanzler und seine Kumpanen von der "Partei des kleinen Mannes" (wenn es nicht tragisch wär, müßte man sich totlachen) mit der sogenannten Flüchtlingskrise ablenken, schaffen sie die Notstandshilfe ab und machen Politik für die, die eh auf der Gewinnerseite stehen. 
Setzt hier ein Zeichen für Solidarität!

 

 


Premiere des Monats

Ich habe Yarina Gurtner geholfen, ein sehr persönliches Soloprogramm mit Musik rund um Stille Nacht zu schreiben und zu inszenieren. Der Abend wird "Himmel für Anna" heißen und zwischen Schauspiel, Dokumentation und Kabarett changieren. Weitere Infos gibt es hier.

 

 


Lied des Monats

Wahrscheinlich kennt Ihr es alle schon, denn scheinbar war "Vo Mello bis ge Schoppornou" schon vor einigen Jahren in den Charts. Für mich aber ist das Lied eine echte Neuheit, auf die mich mein Sohn Paul gebracht hat. Mir hat es der Song der Vorarlberger Band HMBC richtig angetan. Vielleicht gehts Euch auch so. Hört und seht ihn hier

 

Lebt fröhlich!

Euer

Georg