• Schauspieler

  • Liedermacher

  • Regisseur

 

Liebe Freunde,

Hier mein Brief mit Neuigkeiten, Tipps, Sinn und Unsinn für den Monat Dezember:

 


Antwort des Monats

Joe Pyne war ein früher Protagonist der Shows im amerikanischen Fernsehen, bekannt für seine Lust an der Pöbelei. Er hatte nach einer Beinamputation ein Holzbein. Frank Zappa war Gast in seiner Sendung. Pyne begann das Gespräch: »Sie haben so lange Haare. Sind Sie etwa eine Frau?« Zappas Antwort: »Sie haben ein Holzbein. Sind Sie etwa ein Tisch?«

 

 

 


Kabarettbundesliga des Monats

Ich habe mich mit meinen Zeitliedern auf einen Kabarettwettbewerb eingelassen, um schöne Kleinkunstbühnen und neue Kollegen kennenzulernen. Nie hätte ich gedacht, daß ich da als Liedermacher auf den vorderen Plätzen mitspielen könnte. Im Augenblick aber schaut es gar nicht schlecht aus. Die Tabelle mit den momentanen Platzierungen findet Ihr hier.

 

 

Am 8. Dezember gehts in den Jazzclub Augsburg mit und gegen Daniel Wagner. Bestellt

Eure Karten dafür hier.

 

 

Am 16. Dezember gehts ins Schmidtchen Theater - Hamburg mit und gegen Sebastian Richartz.
Bestellt Eure Karten dafür hier.

 

 

Am 19. Dezember gehts ins Theater Alte Mühle - Bad Vilbel mit und gegen Blömer // Tillack.
Bestellt Eure Karten dafür hier.

 

 

Falls Ihr Freunde habt in diesen Städten, schickt sie uns! Es wird schon wieder schön und wir freuen uns über jeden Punkt, den das Publikum uns schenkt.


Nikolaus des Monats

Ein Freund hat mir erzählt, jeder Mensch macht im Bezug auf den Nikolaus 4 Phasen durch:
1. Du glaubst an den Nikolaus
2. Du glaubst nicht mehr an den Nikolaus
3. Du bist der Nikolaus
4. Du siehst aus wie der Nikolaus

 

 


Petition des Monats

Ich bin mir ziemlich sicher, Gott hat Humor. Die Liebe, das Licht, der Ursprung kann doch kein Langweiler sein. Monty Python hat uns vorgeführt, dass man über das Christentum lachen darf. Wer den Clementi-Brief schon länger bezieht, weiß, dass wir uns im letzten Sommer beim Salzburger Straßentheater kritisch und komödiantisch mit dem Islam auseinandergesetzt haben. An dem oft allzu ernsten Selbstbild dieser Religion wird sich aber nicht viel ändern, wenn das Nicht-Muslimen tun. Wenn aber Muslimen Säkularisierung und ein zeitgemäßes Islamverständnis fordern, sollten wir das massiv unterstützen. Tut das hier.

 

 

 


Geschenke des Monats

Dass Zeitlieder-CDs ein wunderschönes Weihnachtsgeschenk sind, muss ich nicht jedes Jahr betonen. Wer auch heuer daran denkt, sollte schnell hier klicken und bestellen, damit das Christkind keinen Stress bekommt!

 

 

Wer aber schon all seine Lieben mit Liedern versorgt hat, könnte heuer Licht verschenken. Das allerschönste gibt es hier.

 

 

 

 

Dann gibt es noch Menschen, die scheinbar alles schon haben. Für diese Fälle werdet Ihr hierfündig. 

 

 

 

Und wenn Ihr jemandem eine große Freude machen wollt, dann holt ihm die Zeitlieder ins Wohnzimmer und schenkt ihm ein privates Clementi-Konzert. Angebote auf Anfrage unter: georgclementi@gmail.com

 

 

 


Wer an der Spaltung Europas arbeitet, oder Parteien wählt, die das tun, sollte sich das

Politische Zitat des Monats

zu Herzen nehmen: 

„Es gibt in Europa heute nur zwei Sorten von Ländern: kleine Länder und solche, die noch nicht gemerkt haben, dass sie kleine Länder sind.“ Aus Wolfgang Ischingers Buch: Welt in Gefahr

 

 


Zum Schluß noch das 

Lied des Monats

Jeder gute Komödiant weiß, Humor stellt sich erst ein, wenn man die Situation sehr ernst nimmt. Nehmt Euch ein Beispiel an diesen fünf und klickt hier.

 

 


Feliz Navidad und lebt fröhlich!

Euer Georg